Mittelalterliche Bilderchroniken
Mittelalterliche Bilderchroniken

2. September bis 12. Dezember 2020 Mo-Fr 13-17 Uhr, Sa 13 bis 16 Uhr
Schatzkammer der Zentralbibliothek Zürich
Zähringerplatz 6
CH-8001 Zürich
Jeder, der in der Schule etwas zu den Anfängen der Schweizer Geschichte gelernt hat, kennt die Bilder von der Morgartenschlacht, den Burgunderkriegen oder vom Tellenschuss. Sie stammen aus spätmittelalterlichen Bilderchroniken, die zu Ikonen der Schweizer Geschichte geworden sind. Bedeutende Chronikhandschriften aus dem 15. und 16. Jh. wie die «Grosse Burgunderchronik» von Diebold Schilling und die «Tschachtlanchronik» werden im Original in der Schatzkammer der Zentralbibliothek Zürich gezeigt. Eindrücklich ist zu sehen, wie die Eidgenossen in stetem Wechsel von Krieg und Frieden und in wechselnden Bündnissen allmählich zueinander fanden. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Chroniken selbst, ihre Entstehungsumstände und ihre Verfasser, der Wandel von lokalen Traditionen hin zu einer gesamt-eidgenössischen Geschichtsschreibung und ihre Weiterentwicklung in den gedruckten Chroniken. Ebenfalls zu sehen ist die erste Landkarte der Eidgenossenschaft von 1497
30
10
20
Zur Webseite (zb.uzh.ch)
Event auf Karte anzeigen